20110903

everyone's a kid that no-one cares about

Tumblr_lqyz7schpw1qgg3boo1_500_large

_realthin: 40 pictures

guten abend!

erstmal muss ich etwas loswerden;
seiten, deren inhalt buchstäblich NUR aus "oh ich schneide mich, ich bin so bemitleidenswert und arm, mein leben ist so schwer und ich will sterben, ihr habt ja keine ahnung, wie das ist, bemitleidet mich" besteht, gehen mir gewaltig am arsch.
ich habe mal wieder gesurft und überlegt, wem ich einen blogaward verleihen soll (hab bis jetzt einen fix-kandidaten) und musste sehen, dass die blogs, denen ich beabsichtigt hatte, einen zu verleihen gelöscht wurden. awesome!

Atmospheric

breathe / Federica Simoni

Tumblr_lqyylesl731r2wsbmo1_500_large

Tumblr_loppo7v6zs1qjalc4o1_500_large



wie auch immer.
ihr wisst ja, ich habe diesen typen, den musiker. aaah, er langweilt mich so sehr! bemitleidet mich doch, mir ist so langweilig!
okay, das ist nicht ernst gemeint.
trotzdem. seitdem ich mit ihm geschlafen habe, reizt er mich nicht mehr im geringsten, nicht mal minimal.
er hat mich, als meine franzosin da war, täglich angerufen;
"na servus... was machts'n ihr heute?... aaah, okay, na schade, dann nächstes mal!"

oh gott, mann, halt deine verdammte fresse!
warum fühle ich mich von ihm so genervt? er hat doch nichts gemacht...
echt nicht.
naja, manchmal erzählt er unaufgefordert, was er die letzten tage so gemacht hat. das bringt mich auf die palme. halt's zam, wenn dich niemand danach fragt! schweigen ist gold.
oh, und wenn er ein "nein" nicht versteht, gibt mir das den rest, wie z.b.:
"hast du heute zeit?"
"nein, leider, muss auf meinen bruder aufpassen"
"achso... weil ich dich fragen wollte, ob du zu mir kommst"
"jaja... ist halt blöd, ich muss daheim bleiben."
"wie alt ist dein bruder?"
"neun"
"aah... ja blöd... kannst du nicht trotzdem auf einen sprung vorbeikommen?"
"nein, ich lass meinen bruder nicht allein. teilweise auch weil ein 'sprung' mindestens 2 stunden dauert, weil du verdammt weit weg wohnst."

in your face, bitch.

kann mir einer erklären, warum ich so ein sadistisches schwein bin?
ich hab ihm gesagt, ich hab am wochenede absolut keine zeit und wisst ihr, was ich gemacht habe?
ich bin mit meinem bruder auf rädern (boah, mein rennrad bearbeitet die beinmuskulatur aber ordentlich!) in den park gefahren, in dem das restaurant ist, zu meinem apfelchen, weil er unbedingt wollte, dass ich ihn mit meiner neuen kamera fotografiere. er wollte nun mal in diesen einen park und ich hab gemeint, wieso nicht?
und unterwegs habe ich dann noch einen typen aus meinem jahrgang, der mit mir in chicago war, getroffen, er ist mit dem rad heimgefahren, an uns vorbei, hält an und sagt "äh, hallo?!"
ich: "aaaah, hallo! t'schuldige, hab dich gar nicht bemerkt!"
natürlich hab ich das, aber ich wollte nicht anhalten.
wie auch immer, er hat sich dann spontan entschieden, mit uns in den park zu kommen und uns sogar am heimweg ein stück zu begleiten. tja.
nun war ich da, sichtbar für den musiker, von zwei ziemlich attraktiven, viel jüngeren kerlen umgeben. ein großer, sportlicher basketballer, und mein stilvolles apfelchen.
mit meinem apfelchen geh ich auch gern auf kuschelkurs, weil er so gut riecht.
war mal in ihn verliebt, jetzt ist er nur ein sehr guter freund.

früher oder später ist der musiker dann aus dem restaurant gekommen und hat sich mit mir und meinen jungs... unterhalten. oder hat es zumindest versucht. oh, und währenddessen hab ich lauter ratlose, verzweifelte, überaus seltsame blicke von ihm bekommen.
ich lese ständig über frauen in büchern, kühle, starke frauen, die männer wie dreck behandeln und genau deswegen so unglaublich begehrenswert sind.
und so will ich auch sein, ich bilde mir ein, dann werde ich begehrenswert und wenn ich das einmal bin, werde ich glücklich.
aber wenn ich darüber nachdenke, frage ich mich; bin ich nicht schon so?
doch.
ich behandle den mann, der sich ernsthaft für mich interessiert, wie ein stück dreck.
und macht es mich glücklich?
nein
aber ich will ihn nun mal nicht wirklich.
ich glaube, ich will giovanni.
also, next target; giovanni.

Tumblr_lnlw76usza1qcf1vlo1_500_large_large 

Yellow

oh, und hört euch das mal an:
ich hab mir schon eine herzzerreißende rede vorbereitet, wenn ich diese krüppel-beziehung mit dem musiker beende. und sie ist so gut, dass ich mir den scheiß sogar selbst abkaufe.
zutaten:
eine halbe schüssel mitleid
drei esslöffel "es ist besser so"
eine prise "ich kann dir das nicht zumuten"
ein hauch süßer, falscher, kalter schmerz
ein paar tropfen kunstvoller tränen 
geschickt kombiniert erfordert dieses rezept auch noch etwas improvisation, welche jedoch im eifer des gefächts ganz natürlich kommt.
und nach einem kurzen, kühlem, abschließendem kuss noch ein "gehe hin in frieden!"
wie in der messe.
amen.

bin ich nicht vollkommen gestört!?
und es macht mir spaß.

ich bin eine verdammte schauspielerin,
mein verdammtes leben ist theater.

Tumblr_lqylqzoldw1r2dtt3o1_500_large

Tumblr_lqw3ayzqbg1r04h2no1_400_large

Tumblr_lqyeewo2hl1qzisqyo1_500_large

Knits+15_large

kate-moss.jpg (387×570)

девушки. Комментарии : LiveInternet - Российский Сервис Онлайн-Дневников

16512256_500 / naomifullbloom

dancing  on a street

und ich gehe nun in frieden ins bett.

mit diesem lied im kopf:


(das hat's echt drauf - schön rauchige stimme, nice lyrics...)

gute nacht!

love,
robyn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen