20111029

Wunderschönes Österreich

War gerade in einem Restaurant mit meinen Eltern, bin dementsprechend scheiße gelaunt.
Warum kann ich mir nicht einfach die Fresse zunähen, damit ich dieses Loch nicht weiter stopfen kann?!
Screw this.


Wie auch immer.

Ich war vor einer Woche in der Steiermark und wollte mal ein paar Bilder posten, die ich gemacht habe.

Wir sind im Auto gefahren, ich weidete gerade im Anblick der schönen, mit Schnee bepuderten Bergspitzen, als wir plötzlich ganz von 20 cm tiefem Schnee umgeben waren! Es war so wunderschön! Ich kam so richtig in Weihnachtsstimmung. Wir bauten einen Schneemann, hatten hitzige Schneeballschlachten... und wir fraßen. Viel. Viel zu viel.
Aber egal, ist ja schon eine Woche her...







Fraß³... Nutella! Oh Gott, dem Zeug bin ich sowas von ausgeliefert... 




Ich weiß nicht, was da am Rand passiert ist...











Eine steirische Pussy!




Lothar Matthäus?! Haha! :D


Entschuldigt, sind etwas viele Bilder...


Ich werde bis Mittwoch in Ungarn bleiben, danach kommt wahrscheinlich eine Freundin zu mir, für ein paar Tage.
Hurra.
Ich sollte lernen.

le petit français

http://img.ffffound.com/static-data/assets/6/ 61a635ff0ae51a4fa5ebc6130a6503e70aea2c38_m.jpg

le petit français

dancer

8boom8: (via rainbowcrasher)

Gestern bin ich eine Stunde gerannt (2 x 30 min, in der Früh & am Abend) und eine Stunde geschwommen.
Es hat sehr gut getan und die Waage zeigt auch einen Kilo weniger an, was nach dem Restaurantbesuch heute sicher hin ist.

Der Lehrer sagte bei dem Gespräch (siehe Post Finally) zu mir, er hätte schon lange gewusst, dass ich Probleme mit dem Essen habe.
Ich frage mich ständig, woher?
Mir war klar, dass er wusste, dass ich Probleme hatte, aber die Ess-Probleme?
Woran hat er das gemerkt?
Ich merke es zwar eigentlich auch, wenn eine Person eine Essstörung hat, ehrlich, ich gehe in eine Restaurant und ich könnte dir sofort jeden Menschen in dem Lokal, der eine Essstörung hat, zeigen.
Beim Essen sieht man es einfach sofort, man spürt es instinktiv. (Man bezieht sich hier auf
Essgestörte.) 
Aber das ist was anderes, wenn man selbst betroffen ist, oder nicht?
Und der Lehrer hat mich noch nie im Leben essen sehen.
Selbst bei der Skiwoche nicht.
Ich habe immer nur getrunken und triumphierend gegrinst.

Nun, bei ihm könnte es entweder sein, dass er einfach eine hervorragende Menschenkenntnis hat, oder selbst betroffen war/ist (wobei letzteres, also dass er gegenwärtig betroffen ist, höchst unwahrscheinlich ist).
Das erfahre ich wohl erst nach der Matura... (=Abitur)

Ich hatte ein interessantes Gespräch mit einer Achtklässlerin.
Das hat mir die Angst vor der Matura genommen. Ich kann's packen, wenn ich will. Ich muss mir nur selbst in die Eier treten und mich zum Lernen bringen.
Ich merke mir Dinge, die mich interessieren, sehr einfach und schnell.
Geschichte dieses Jahr ist interessant. Ich kann es mir merken.
Physik verstehe ich. Ich kann es mir genauso merken.
Mich interessiert Geografie, (weil ich gerne reise, leider interessiert mich das, was wir im Unterricht machen nicht die Bohne...) ich kenne jedes Land der Welt und deren Hauptstadt.

Eine Klassenkollegin ist gerade in Chicago, ich beneide sie so!

Ballet-0199

Ich habe über mich nachgedacht. Über meine frühe Kindheit.
Ich bin einmal, da war ich noch im Kindergarten, glaube ich, vor dem Spiegel gestanden, ich war auf meinen Bauch fixiert.
Wie der heraussticht, dachte ich. Wie ekelhaft, wie hässlich, ich muss abnehmen, aber wie?
Dauerwerbesendungen versprechen schnellen Gewichtsverlust, man muss sich einfach mit irgendwelchen Schmetterlingsförmigen Maschinen bekleben und schon nimmt man ab. Wieso geht das nicht so einfach?
Ich zog den Bauch ein, es fühlte sich toll an.
So will ich sein, dachte ich. So dünn.
Ich atmete aus, mein Bauch wuchs.
Verzweifelt warf ich mich auf das Bett und betastete ihn.
Er war weg.
Ich griff nochmal hin.
Oh ja, mein Bauch war flach.

Leute, ich habe geweint vor Freude darüber, dass mein Bauch flach war. Wie alt war ich da? 5?
Was ich allerdings nicht wusste war, dass dieser flache Bauch nur im Liegen flach war. Sobald ich aufstand, verschwand er.
Ich war verzweifelt.

Im Freibad, auf der Leiter zur Rutsche fühlte ich mich immer widerlich, seit ich denken kann. Ich habe keinerlei Erinnerungen, an eine Zeit, in der ich mich nicht widerlich gefühlt habe, auf den Treppen oder Sprossen hinauf zur Rutsche. Die Leute stehen um dich herum, eine lange Zeit. Sie haben alle genug Zeit, um dich zu inspizieren, deinen Körper zu analysieren.
Wenn irgendjemand gelacht hat, auf der Treppe oder auf der Leiter, wusste ich, sie lachen über mich.
Oder ich bildete mir ein, es zu wissen.
Ich wollte weinen.
Warum muss ich denn überhaupt rutschen? Der Preis dafür ist zu hoch.
Und wenn ich mich in die Rutsche setzte, starrte mich immer der hinter mir Stehende an. Er starrte sicher meine Speckröllchen an.
War es das wert?
10 Sekunden rutschen gegen mindestens 5 Minuten Paranoia, Selbstzweifel und Selbsthass.
Bald entschied ich, dass es das nicht wert war und ich rutschte nie mehr.
Bis heute nicht.

ZOGxRI9qbm0uxxke7IgWFFdlo1_500.jpg (500×616) 

thin white girls - Google Images

http://data.whicdn.com/images/15274050/tumblr _ls5adnlLqW1qd856ao1_500_large.jpg

BlusThinspo.jpg (316×400)

Ich gehe morgen um 8 wieder schwimmen, in der Hoffnung, dass die Halle leer sein wird. Oder fast leer.
Wer geht am Sonntag um 8 schon in die Schwimmhalle?

Ich werde es zumindest tun.

Gute Nacht!

(Nochmals danke für all die lieben Kommentare! Es baut mich so auf! ♥)

Love,
Robyn

Kommentare:

  1. robyn, allein schon dein kommentar bei mir hat mich irgendwie ziemlich berührt, aber bei deinem post hier hab ich regelrecht gemerkt, wie ich innerlich immer stiller wurde, weils mich doch irgnedwie alles in einen bahn gezogen hat.
    ja, ich erkenn die essgestörten menschen im restaurant auch, versuch auch immer mich an die zu halten, sie anzuschauen, dass sie vielleicht merken, dass ich bin wie sie
    und ja, das mit dem rutschen, schwimmbäder allgemein, das war für mich immer schon mehr eine qual als schöne nachmittage. ich hab mich da noch nie wohl gefühlt..
    stay strong!

    AntwortenLöschen
  2. :)
    ja, ich hoffe auch dass es bald besser wird und die scheiß Kontrolle aufhört. :S

    Ich hoff dir gehts gut :)
    liebe grüße<3

    AntwortenLöschen
  3. wunderschöne bilder, wo warst du da genau on der steiermark?

    AntwortenLöschen