20111120

Ist Halten Versagen?

Seit genau einem Monat komm ich nicht von meinem momentanen Gewicht weg. Es wird mal mehr, mal weniger, aber letztendlich zeigen die digitalen Zahlen immer wieder dasselbe an... Es ist ätzend, ich habe ein ganzes Monat verloren, weil ich mich nicht zum nicht-Essen überwinden konnte. Und zum Rennen. Und zum Schwimmen. Zu was auch immer.
Es ist so krank, so traurig, dass ich mich so sehr mit meinem Gewicht beschäftige, so besessen davon bin.

Aber ich kann nicht anders.
Noch nicht.



Ich habe mir Contagion angeschaut.
Ist ziemlich cool, aber auch sehr beängstigend.
Es ist gar nicht so weit hergeholt, dass eine Seuche auf unserer Welt ausbrechen könnte, die mehrere Millionen Menschenleben fordert.
Vielleicht sogar alle.



Na gut, lassen wir das Thema, hauptsache ist, wer auf diesen "Ende der Welt" Quatsch abfährt, (wie ich) für den ist der Film mehr als empfehlenswert.
Ebenfalls sehr süß ist Wall-E.

Das schaue ich gerade, deshalb werd ich jetzt auch diesen Post beenden (:

Morgen ist Hardcore Latein- und Chinesischlernen angesagt. Die Chin Lehrerin sagt uns heute, dass wir für Dienstag 20 Seiten Vokabel lernen sollen...
Der geht's auch nicht mehr ganz gut...
G'störte Oide.
Aber wirklich, ihr Unterricht ist nicht sonderlich gut.
Ziemlich scheiße eigentlich.
Und sie sagt mir noch "Also Robyn... Ich weiß nicht, irgendwas stimmt nicht mit dir. Ich weiß nicht, du öffnest dich nicht für mich. Du bist komisch."
Und das sagt mir die Frau mit ihrem chinesischen Akzent und dem ewig ausdruckslosen Gesicht.

Ich finde sie seltsam und warum zum Teufel sollte ich mich ihr bitte öffnen??
What the fuck?!
Na gut,

Gute Nacht!

Love,

Robyn

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen