20111208

Schauspiel & Halluzination

Heute habe ich ein Türchen (Aryas Adventskalenderaktion) für Simone.


4220789627_de7a85f307_o-350x529_large

Erstens, beeindruckt mich die Art, wie du dich ausdrückst.
Zweitens, hab ich mitbekommen, dass du gerne liest und da dachte ich, dieses Bild passt doch ;)
Ich hoffe du meisterst das Essen mit deiner Familie!

61901_426762756754_7839826754_5549723_837142_n_large

Ich bin seit 7 Jahren Mitglied der Schauspielgruppe meiner Schule und ich liebe es. Der Leiter ist der Lehrer.
Ich liebe es wahnsinnig, es ist das Highlight meiner Woche. Und das am Montag.
Ich kann es kaum erwarten, in den Festsaal zu gehen und dort zuerst Aufwärmübungen zu machen und danach irgendeine Szene zu improvisieren. In verschiedene Rollen zu schlüpfen. Gefühle vorzutäuschen, ohne sich dabei schlecht vorzukommen.
Ich darf die Menschen, mit denen ich auf der Bühne stehen, lieben.
Ich darf sie hassen.
Ich darf sie beneiden.
Bemitleiden.
Verführen.
Beschimpfen.
Ich darf Dinge sagen, die ich nie sagen würde.
Ich darf Offenbarungen von mir selbst in verbales Geschenkpapier einpacken und sie meinem Publikum überrreichen.
Aber meistens betrachtet das liebe Publikum mein Geschenk nur von außen.
Wie schön! Wie talentiert! Wie eloquent!
Was hinter dem glitzernden Papier ist, interessiert keinen (beziehungsweise kaum jemanden). Sie wollen sich nicht dafür interessieren, weil sie wissen, dass Offenbarungen dieser Art nicht schön sind.
Sie wissen, dass, wenn man das Geschenkpapier herunterreißt, es nur mehr zerknüllt und zerfetzt im Müll landet. Nichts bleibt mehr von dem glitzernden Augenschmaus übrig. Die Schönheit stirbt. 
Wie auch immer, wir sind mittlerweile eine richtig gute Gruppe.
Vielleicht sind wir auch eine Art Clique, die Ältesten von uns schließen sich immer bei der Gruppenimprovisation zusammen. Wir lachen zusammen, unsere Berührungsängste schwinden. Wir sind ausgelassen, eingespielt. Wir vertrauen einander immer mehr.
Das ist ein unvergleichliches Gefühl.
Ich liebe darstellendes Spiel, wie es an meiner Schule heißt.
Ich liebe es.

Tumblr_lqp63t2ofi1r1kjqio1_500_large

122992959_a7l48fuz_c_large

Tumblr_lqnt94rycu1qb3se0o1_500_large

  
Wieso Halluzination?
Ja, man könnte es auch anders nennen, Erscheinungen zum Beispiel, aber ich mag das Wort. Klingt beflügelt und sehr lautmalerisch.
Und so wunderbar langgezogen!
Hallll - uu - zii - naa - tion.
Ich steige auf die Waage. Sie steht direkt neben der Dusche.
Ich sehe mich im Glas der Duschkabine.
Ein Fuß drauf.
Leichten Druck ausüben.
Wieder runter, warten bis die Null erscheint.
Wieder rauf, dieses Mal mit beiden Füßen.
Kopf gesenkt, Augen geschlossen.
Zögerlich hinschauen...
Eine befriedigende Zahl.
Kopf heben.
In die Reflexion blicken.
Atem anhalten.
Was ist das?
 - Du.
Niemals, ich bin nicht so dünn!
- Aber bald.
Die Reflexion nickt und grinst.
Obwohl ich unbewegt bleibe.


Weiter hinter mir sehe ich noch eine verschwommene Gestalt.
Eine breite, verschwommene Gestalt.
Und nicht nur im Bad.
Überall, in jedem Objekt, in dem eine Reflexion zu sehen ist.
Es ist verdammt gruselig, wenn ich in der Nacht eine dunkle Straße entlanggehe und in einem Fensterglas hinter mir zwei Gestalten sehe.
Gelegentlich gönnt sich eine der beiden eine Auszeit.
Aber immer nur eine.
Oder wenn ich aus dem Schlaf hochfahre, um 4 Uhr morgens und auf die Toilette muss.
Am Spiegel im Vorzimmer vorbei...
Ich muss an diesem Spiegel vorbei, bevor ich das Licht anmachen kann.
Wer The Grudge kennt, die Szene am Ende des ersten Teils, wo das Blondchen an diesem Spiegel vorbeigeht und die Reflexion dieses verfickt gruselige Zombie-weib ist...
Der weiß wovon ich rede.

Vielleicht sollte ich das bei der Sitzung mit der Psychologin am Dienstag erwähnen...
Ich weiß nicht.

Tumblr_lvrzyhnx331r5wsico1_500_large

Tumblr_lvpqx83sci1r11lhoo1_500_large

Tumblr_lvp78x2urr1qhinuvo1_500_large

Bones-film-girl-pretty-skinny-favim.com-223899_large

Kate-moss-nipples-love-04_large

376474_105029072948207_100003233434086_28294_2110737598_n_large

Tumblr_lvlagwtw6y1qe787vo1_r1_500_large

Tumblr_lvfnaopj9y1qhzgapo1_500_large
Na gut, genug gefaselt, jetzt wird Französisch gelernt!

Love,
Robyn   

1 Kommentar:

  1. ich tippe, du bist auf einer schule in hamburgs umgebung

    AntwortenLöschen