20111229

Silvesterpläne

Gestern rief mich ein Freund, durch den ich im Sommer einen Job gefunden habe, an und fragte, ob ich zu Silvester bei ihm arbeiten könnte. Er bot mir 15 Euro die Stunde an, ich sollte bis 2 arbeiten. Hört sich doch echt klasse an, oder?  
Blöd nur, dass ich rechtlich gesehen mit 17 nur bis 11 arbeiten kann. Meine Chefin bot mir auch einen Job für die Nacht an, von 6-23 Uhr, für 11 Euro die Stunde, das habe ich dann auch angenommen. Ist auch ziemlich cool, dass ich nach der Arbeit feiern gehen kann und den Countdown nicht im Kellnerinnen-Aufzug mit schmutzigen Tellern in der Hand erlebe.
Yay.
Stattdessen kugle ich wahrscheinlich mit einer Freundin am Stephansplatz herum, eine Flasche Billigsdorfer-Martini um 3 Euro in der einen Hand, eine Zigarette in der anderen, während ich laut "5, 4, 3, 2, 1" gröle.
Ist doch auch ganz nett.


Marina1_large 

Redlipsandicecreamtubmlr_large

136602900_full,r,470x470_large

Ich habe mich gestern mit meiner lesbischen Freundin getroffen, wir haben uns in ein Café gesetzt. Der Nichtraucherbereich ist immer leer.
Außer an diesem Abend, immer wieder kamen irgendwelche nervigen Pärchen rein, also gingen wir in den Park. Es war nicht sehr kalt, vielleicht 5 Grad.
Wir suchten uns ein nettes Plätzchen, irgendwo im Gebüsch, fanden aber keines, also schnappten wir uns so eine Parkbank-Tisch-Kombi, die im Park so rumstehen und lotsten sie zwischen lauter Lachkrämpfen in einen Busch.
Wir redeten ein Weilchen, dann küssten wir uns, befreiten einander von unseren Mänteln und einigen anderen Kleidungsstücken und... den Rest könnt ihr euch wohl ausmalen.
Ganz ernsthaft, ich hatte öfter in der freien Natur oder an sonstigen vollkommen durchgeknallten Orten Sex als in einem Bett.
Noch während wir uns da auf der Barkbank und später in dem leeren Teil einer Bar vernaschten, fiel mir auf, dass sie mir nicht so sehr schmeckte. Ich habe vor kurzem Feuchtgebiete gelesen, ein Buch, in dem Charlotte Roche schildert, wie sehr es sie aufgeilt, wenn sich Menschen nicht waschen. Ehrlich gesagt war ich von dem Buch eher unterwältigt, weil es etwas extrem für meinen Geschmack war, aber irgendwo hat sie recht. Das Mädchen, mit dem ich gestern Sex hatte, roch viel zu künstlich. Vielleicht gefiel mir auch einfach ihr Parfum nicht, aber auch ihr Atmen war irgendwie... künstlich. Ich hatte mir mehr erwartet. Ich war unterwältigt. (Ich liebe dieses Wort!)
(Und ich hatte nicht mal einen Orgasmus - entschuldigt, aber wenn ich es nicht hier ansprechen kann - wo sonst?)
Ich werde mich wohl wieder ein paar Männern zuwenden, an der Stelle, an der ich zu Silvester arbeiten werde, gibt es einen wunderschönen Argentinier... Schauen wir mal.

Mein gott, ich fühle mich wie die weibliche Version von Barney Stinson.

Tumblr_lwbeewvlqt1r37ooko1_500_large

Tumblr_lw5lo9o7911r0fyryo1_500_large

Näheres später - muss mich fertig machen

Bis dann!

Robyn

Kommentare:

  1. Du bist auch lesbisch? *freu* dann bin ich ja nicht die einzige, bin bi!!
    Das Buch hab ich auch gelesen.. aber wenn sich jmd nicht wäsch, finde ich echt wiederlich! Aber bei Frauen ist es nicht so schlimm wie bei Männern.. Naja ;) Du bist schon eine Harte bei 5°C draussen.. *fröstel*
    Lass es krachen morgen!! Und nicht ausrutschen ;)

    AntwortenLöschen
  2. haha ^^ genial.
    feier schön! ♥

    AntwortenLöschen
  3. Sind wir nicht alle ein bissl Barney? ;)

    AntwortenLöschen