20120125

Fasten

Habe heute einen Fastentag eingelegt - mehr oder weniger.
Nichts Festes zu mir genommen, bis auf ein Eckchen Bitterschokolade, um meine Konzentration bei der Chinesisch Hausübung zu steigern. Hat geklappt, habe 100 Sätze geschrieben. Ich bräuchte eigentlich 200, aber das habe ich dann gelassen. Die Schularbeit war sowieso ein Einser, der kommt wahrscheinlich auch ins Zeugnis. Ich tröste mich außerdem damit, dass diese 100 Sätze ziemlich komplizierte Konstruktionen waren und daher wird das schon gehen. 




Ich konnte letzte Nacht nicht schlafen. Ich musste auf's Klo und hatte wirre Träume. Mein Traum verband sich so nahtlos mit der Realität, dass es schon fast beängstigend war. 
Ich ging auf die Toilette und beim Händewaschen stand ich vor dem Spiegel. Eine Lampe schien mir auf den Hinterkopf. Ich betrachtete mein Spiegelbild und biss die Zähne zusammen. Es knackste. Ich spürte, wie sich kleine Stückchen von meinen Zähnen ablösten. Fassungslos spuckte ich die kleinen weißen Klümpchen aus. Meine Zähne splitterten! 
Und ich begann tatsächlich, meine eigenen Zähne zu essen.
Widerlich.

Tumblr_lydjcvmyxy1qi1ctro1_500_large

Bin eigentlich ziemlich stolz, dass ich seit Freitag nicht mehr geraucht habe, aber heute konnte ich doch nicht auf die traditionelle After-Reli-WPF-Zigarette verzichten.
Besser gesagt; Ich wollte nicht.
Zwei Zigaretten in der Woche kann ich mir erlauben. Und die will ich mir auch erlauben, wenn ich mir sonst schon so viel verbiete. 

Love,
R.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen