20120214

Kartenhaus

Mein Bruder war heute beim HNO Arzt.
Hörsturz. Stressbedingt. Er ist zehn.


Und auf einmal ist nicht mehr er an seinen schulischen Misserfolgen Schuld. Er ist unschuldig und bekommt Aufmerksamkeit, Mitleid und Verständnis. 


Und ich?


Aber sie sind wieder da. Die Warnungen.
"Robyn, übertreib's nicht mit dem Sport, okay? Du wirst immer dünner..." 
"Das ist so krass, wie du abgenommen hast, bitte pass auf dich auf!" 
"Übertreib das nicht, ja?" 


Tumblr_lzcfe7jsm91rpvfs8o1_1280_large

Tumblr_lzanelycb31rpvfs8o1_500_large

Tumblr_lzd289t5jy1r9q69mo1_500_large

Bau dir ein Kartenhaus. Je größer du es baust, desto schöner ist es.
Füll die Leerräume mit Wünschen.
Beschrifte die Karten mit Lügen.
Konstruiere es kompliziert, mach ein Labyrinth daraus.
Mach es einzigartig, für jede Situation hast du eine Karte. 
Lebe darin, verirr dich in den Hallen deiner Karten, versteck dich in den kleinen Lücken.
Es ist sicher. Es verbirgt dich, hüllt dich ein.
Und es ist wunderschön. Imposant. Bewundernswert.
Dir geht es gut darin.

Aber sobald ein Windhauch kommt,
Sobald irgendjemand auch nur ein falsches Wort sagt,
Zerfällt es.

Baust du es wieder auf?

Love,
R. 

1 Kommentar:

  1. ich glaube ich habe noch nie etwas hier kommentiert, ich weiß es nicht, aber ich wollte dir einfach mach sagen, dass ich deinen blog LIEBE!
    Ich liebe deine Schreibweise, wie du dich ausdrückst.
    Fals du dein Ziel verwirklichst und ein Buch schreibst: ich bin die erste die es kaufen würde!

    AntwortenLöschen