20120608

Though the truth may vary, this ship will carry our bodies safe to shore

Also, ich habe euch doch gestern mein neues Konzept versprochen, hier ist es:

Frühstück: etwas Kleines, meist Früchte oder Müsli, hin und wieder gönne ich mir etwas Süßes, Kuchen oder Ähnliches. Aber nie viel. Und natürlich meine große Tasse Kaffee, ohne die ich keinen Tag überstehen würde.


Jause: Ich nehme mir in die Schule hin und wieder, für einen Energie Kick zwischendurch etwas mit, Gurken, Äpfel oder Ähnliches.

Mittagessen: Das variiert immer. Die einzige Regel hierbei ist: Ein Dessertteller von allem. Nicht mehr. Etwas Süßes danach versuche ich auch immer, einzubringen.

Abendessen gibt's nicht, allerhöchstens einen winzigen Salat oder Joghurt. Mein Lieblingsjoghurt ist der Kaffee-Joghurt :)

Hier noch ein kleines Rezept für's Frühstück oder Dessert nach dem Mittagessen:
Eine Banane mit der Gabel zerdrücken, mit etwas Joghurt vermischen.
Dann entweder Nesquik Kakao oder dunkle Schokolade (in kleine Stückchen zerbrochen/zerschnitten) dazurühren - fertig.

Ist wohl keine bahnbrechende Erfindung von mir, aber es schmeckt sooooooooo gut! :D

Tumblr_m5b07ybmg91rq6apbo1_500_large

Getimage_large

Tumblr_lr5vhqemsx1qbfia9o1_1280_large

Was diese gestrige Sache betrifft:
Ich mache mir mal keine Sorgen. Außerdem bin ich in Gedanken noch viel zu sehr beim Sex. Es war einfach bombastisch. Das hört sich jetzt vielleicht komisch an, aber ich hab richtig Muskelkater davon, ich hab sogar von gestern auf heute abgenommen, obwohl ich gestern nicht wenig gegessen habe. Ich spür's so richtig in den Oberschenkeln, hihi.
Sex macht außerdem gute Laune. Ich ertappe mich immer wieder dabei, wie ich im Gedanken das Bild von dem Sportler heraufbeschwöre, wie er mir voller Verlangen in die Augen blickt. Dabei huscht mir immer ein verschmitztes Grinsen über's Gesicht.
Meine beste Freundin, mit der ich mich heute getroffen habe, hat gemeint ich sehe aus "als hätte man mich mal wieder richtig durchgevögelt."
Jup. Da liegt sie nicht mal falsch.
Wisst ihr, was komisch ist? Wenn ich lange keine körperliche Nähe zu einem Mann (oder einer Frau, was auch immer, bekanntlich bin ich da flexibel) hatte, beginne ich, es nicht mehr so sehr zu vermissen.
Und jetzt, wo ich doch vor einigen Stunden erst das letzte mal "intim" geworden bin, kann ich gar nicht aufhören, daran zu denken! Ich will es unbedingt, wieder und wieder!
Durch die Essstörung verliere ich so viel an Lebensqualität, ich stehe vor dem Spiegel und verachte den Anblick, ihr könnt euch vorstellen, wie gut es mir da tut, zu hören, zu sehen und zu spüren, wie ein Mann das, was ich so abscheulich finde, begehrt.
Es tut mir so gut, seine Haut zu an meiner zu fühlen, meine Nägel in seinem Rücken zu vergraben, mich ihm vollkommen hinzugeben, es ist so unbeschreiblich schön... Ich habe mich gestern doch glatt echt sexy gefühlt.

Na gut, ich belästige euch nicht mit meinen Sexgeschichten. Außer ihr findet sie gut. Da fällt mir ein, wie wär's wenn ihr mal kommentiert, wovon ihr gerne mehr lesen wollt? Ich steh nicht so auf Umfragen, da gebe ich ja schließlich die Antwortmöglichkeiten vor, das ist so... eingeschränkt irgendwie... Also lasst es mich einfach in einem Kommentar wissen! :)

Bis bald, meine Liebsten!

Love,
Robyn  

1 Kommentar:

  1. Hey! Also zu deiner Frage in deinem Post: Ich fände es super, wenn du auf Kommentare antworten würdest, das macht die ganze Sache irgendwie persönlicher :) Sexgeschichten finde ich nicht schlimm. Du hast eine wundervolle Art das alles aufzuschreiben und zu erzählen.

    Und selbst wenn du weiterhin nicht auf meine Kommentare antwortest (ich weiß ja nicht ob du anderen antwortest) bleibt dein Blog mein Liebster. Das sage ich jetzt auch nicht nur so. Ich bewundere dich echt! Ist auch nicht böse gemeint, hoffe du verstehsts :p

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen